Meinungen, Infos, Nachrichten rund um Digitalisierung in der Sozialen Arbeit

Sind Sie interessiert an einem wöchentlichen Update per E-Mail? – Melden Sie sich hier an

Öffentlichkeitsarbeit #makeITsocial – Bitte um Weiterleitung

Beschreibung (Redaktion)

Liebe Kolleg:innen,

viele von uns Sozialarbeitenden haben alle Hände voll damit zu tun, ihren regulären Tätigkeiten nachzukommen. Es ist selbstverständlich, dass dabei häufig die Zeit fehlt sich ausführlich mit neuen Themenkomplexen zu beschäftigen. Insbesondere wenn es dabei um so facettenreiche Themen geht, wie die Veränderung unserer Gesellschaft im Rahmen der Digitalisierung.

Ein erster, wichtiger Schritt ist die zentralisierte Sammlung von Informationen, Projekten, Nachrichten, Handreichungen, Publikationen oder Freien Stellen, wie es auf #makeITsocial stattfindet. Damit diese vielen, spannenden Themen und Erkenntnisse allerdings Wirkung entfalten, ist es notwendig, dass möglichst viele diese auch erhalten. Öffentlichkeitsarbeit ist müßig und benötigt viel Zeit, von der wohl die meisten von uns leider nur auf sehr begrenzte Kontingente zurückgreifen können. Dennoch ist sie außerordentlich wichtig und oft ein Grund dafür, weshalb Projekte stagnieren oder gar scheitern.

Deshalb bitten wir Sie darum dieses Projekt zu unterstützen – nicht mit Geldleistungen oder aktiver Mitarbeit, sondern mit einigen Minuten Ihrer Zeit.

Bitte verteilen Sie untenstehende Mailvorlage (oder eine eigene) an die Ihnen zur Verfügung stehenden Netzwerke / Verteilerlisten / Hochschulgruppen etc. So helfen Sie durch den Einsatz von wenigen Minuten sehr effizient dabei das Projekt weiter bekannt zu machen. 


E-Mail Vorlage (einfach kopieren)

Liebe Kolleg:innen,

vor einigen Monaten ist das Infoportal / Blog #makeITsocial rund um das  Thema Digitalisierung der Sozialen Arbeit gestartet.

Das Projekt richtet sich an all diejenigen – Sozialarbeitende, IT´ler, Forschende und Lehrende, Soziologen, Philosophen – Ganz allgemein alle interessierten Menschen, welche sich für das Gebiet der Digitalisierung, mit dem Fokus der Sozialen Arbeit interessieren. 

Unser Anliegen ist es mehr Bewusstsein dafür zu schaffen welchen Stellenwert das Thema Digitalisierung in unser Aller Leben bereits einnimmt und zukünftig noch einnehmen wird. Wir befinden uns mitten im Übergang zu einer Art vierten industriellen Revolution. Das bedeutet, dass die Digitalisierung, welche wir aus unserem persönlichen Alltag kennen und schon seit geraumer Zeit unsere Kommunikation und Zusammenleben beeinflusst in sehr naher Zukunft eine nicht mehr zu ignorierende Konstante auch in UNSEREM beruflichen Alltag als Sozialarbeitende oder damit verknüpften Professionen haben wird. Dabei geht es weniger darum viel am PC zu arbeiten und Prozesse „modern“ abzubilden als ein Verständnis dafür zu entwickeln welche Exklusionsmechanismen durch eine sich digitalisierende Gesellschaft entstehen. Die Frage sollte sein: „Bedingt das Selbstverständnis der Menschen- und Sozialrechtsprofession oder dem Lebensweltorientierten Ansatz noch die gegenwärtige (praktische) Arbeit? … und wenn ja wie können wir Kolleg:innen unterstützen … und wenn nein, was ist sinnvoll und umsetzbar, um in der digitalen Welt präsent zu sein?

Wir laden Sie herzlich dazu ein regelmäßig auf https://makeITsocial.net vorbeizuschauen oder sich in die Verteilerliste einzutragen, um wöchentlich eine Zusammenfassung der neuen Inhalt zugesendet zu bekommen. Mitmachen ist erwünscht – Wenn es spannende Themen gibt, von denen auch andere Interessierte profitieren können, ist jede:r eingeladen diese als Vorschlag an die Adresse moin@makeITsocial.net zu senden. Auch sind wir auf der Suche nach min. einer weiteren interessierten Person, welche inhaltlich und strukturell Lust hat am Projekt mitzuwirken. Es gibt hier keine genauen Vorstellungen der Zusammenarbeit. Alles ist möglich, da es ein privates Projekt ist allerdings unentgeltlich. Die Idee an einem Ausbau der Redaktion ist schlichtweg, dass mehrere und unterschiedliche Augen auch sehr viel diversere, interessante Inhalte finden.

#makeITsocial soll dabei helfen einen Eindruck von der „neuen“ Dimension zu erhalten.
Wir wünschen uns, dass unsere Profession ein Gefühl dafür entwickelt, welche großartigen Potenziale aber auch damit zusammenhängende Gefahren die Digitale Transformation mit sich bringt, Spaß an der Umsetzung hat und beginnt selbstständig digital-kreativ zu denken.

Es gibt viel zu lernen, lasst uns am besten jetzt damit beginnen!

Beste Grüße

Philipp Fode & Thomas Pudelko

#makeITsocial

Scheduled Vernetzung, Fort- und Weiterbildung