Kommentieren statt Ignorieren – kollektives Gegenrede Event zu Hate Speech und FakeNews | Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. (13.11.) [PRÄSENZ]

veröffentlicht am:

in der Kategorie

Die Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. lädt am 13.11. zum Barabend "Crowd Countern" ein. Vier Stunden lang soll kollektiv gegen Hate-Speech auf unterschiedlichen Plattform agiert werden.

Laut einer repräsentativen Umfrage von Hate Aid sind EU-weit 92 % der Männer und 91 % der Frauen zwischen 18 und 36 Jahren bereits Zeug*innen digitaler Gewalt geworden. Jede zweite Person hat selbst schon digitale Gewalt in Form von Doxxing, sexueller Belästigung, Bedrohung, oder Beleidigung erlebt.*

Gleichzeitig geben 37 % in einer Studie der Universität Leipzig an, aus Sorge vor Hass-Kommentaren nur sehr vorsichtig bzw. gar keine Kommentare online zu posten. Unter Menschen, die bereits von digitaler Gewalt betroffen waren sind es sogar 68 %.**

Wir erleben, wie der Diskurs im Netz immer weiter von Rechtspopulist*innen, Rechtsextremen, Corona-Leugner*innen und Verschwörungsideolog*innen eingenommen und die Grenzen des Sagbaren verschoben werden. 

Mit unserem Crowd Countern Bar-Abend möchten wir ein Experiment wagen: Wir möchten gemeinsam mit euch vier Stunden lang aktiv in den Kommentarspalten auf Twitter, Social Media und Facebook aktiv werden und uns gegen Falschinformationen, Hassinformationen und demokratiefeindliche Aussagen stellen.

Wir kümmern uns um Snacks und Getränke. Alles was du brauchst ist ein Laptop oder ein Handy zum kommentieren (auch hier können wir ggf. aushelfen). 

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet zentral in Berlin statt (Ort wird nach Anmeldung kommuniziert). Wenn du nicht aus Berlin kommst, können wir dich mit Fahrtkosten (leider nicht mit Kosten für die Unterkunft) unterstützen.

 Es handelt sich um ein 2G Event, daher bringt bitte einen digitalen Nachweis mit. Auch Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, sind herzlich willkommen. 

Bei Bedarf buchen wir Gebärdensprachdolmetscher*innen. Die Veranstaltungslocation ist stufenlos zugänglich und verfügt über ein rollstuhlgerechtes WC, sowie All Gender Toiletten.

Scheduled Vernetzung, Fort- und Weiterbildung
Beschreibung von:

Interessiert an einer wöchentlichen Zusammenfassung der neuesten Inhalte per E-Mail?