Anwältin „übersetzt“ AGB von Instagram – ein inspirierendes Projekt zur Förderung von Medienkompetenz bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

veröffentlicht am:

in der Kategorie

Die britische Anwältin Jenny Afia hat für die britische Kinderbeauftragte die Nutzungsbedingungen von Instagram in einfache Sprache übersetzt um sie in einem Medienkompetenzprojekt in Schulen mit den Kindern und Jugendlichen zu besprechen.

Die wenigsten Menschen lesen die AGBs, Nutzungsbedingungen oder Datenschutzerklärungen der verschiedenen Onlineservices, welche sie nutzen wirklich, sofern sie es denn überhaupt tun. Das ist angesichts der Länge und Verklausulierung auch nicht weiter verwunderlich, wie ich finde. Wirkt es doch im Verständnis ähnlich einer Fremdsprache.

In einer Doku habe ich kürzlich von einem Medienpädagogischen Projekt erfahren, bei dem mithilfe einer Anwältin die Nutzungsbedingungen von Instagram aus dem juristischen in für Kinder und Jugendliche leicht verständliche Sprache übersetzt. Diese einseitige Zusammenfassung in leichter Sprache, die im übrigen natürlich auch für Erwachsene ideal erscheint, wird dann in Schulen gemeinsam mit den Schüler:innen besprochen.

Ein tolles, inspirierendes Projekt, dass auch in Deutschland Nachahmer vertragen könnte.

In der Verlinkung ist ein Artikel aus dem BR, welcher alles grob zusammenfasst.

Beschreibung von:

Interessiert an einer wöchentlichen Zusammenfassung der neuesten Inhalte per E-Mail?

Datenschutz
Ich, Philipp Fode (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Philipp Fode (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.